Sie sind hier: Home · Kulturkalender

Kalender

Mi, 25.09.2019, 19:30 Uhr

Ort: Bücher Bender, O4,2, Mannheim

NEU im Café Littéraire: Rentrée littéraire

Dieser Abend wirdmet sich dem französischen Buchmarkt, ausgewählten aktuellen Neuerscheinungen, zeitgenössischen frankophonen Autoren, sowie namhaften Buchpreisen.

Moderation: Cosima Besse, Leiterin des Café littéraire
Sprache: französisch
Preis: 10,- €/ 8,-€*
Anmeldung erforderlich, Teilnehmerzahl begrenzt.

©BillionPhotos.com

Weiter zu Anmeldung

Do, 26.09.2019, 19:30 Uhr

Ort: Cinema Quadrat Mannheim

Ciné-Club: Yves Saint Laurent

Als Modedesigner war Yves Saint Laurent kreativ und revolutionär, als Mensch schüchtern und zerbrechlich. - Ein schillerndes Porträt, elegant erzählt von Regisseur Jalil Lespert. Pierre Niney ("It Boy") spielt Yves Saint Laurent mit fragiler Hingabe.

Sprache: OmdU
Eintritt: 8,- €/ 6,- €*
Tickets und Informationen unter www.cinema-quadrat.de

In Kooperation mit dem Cinema Quadrat Mannheim

Sa, 28.09.2019, 19:00 Uhr

Ort: Schloss Mannheim, Rittersaal

Concert au château

Das Kurpfälzische Kammerorchester (KKO) unter der Leitung des französischen Chefdirigenten Paul Meyer lädt zum 1. Mannheimer Schlosskonzert in den Rittersaal ein. Seien Sie mit dem Institut Français Mannheim zum Saisonstart dabei, wenn ausgewählte Stücke von Haydn und Schönberg dargeboten werden.

Zeit Samstag. 28.09.2019, 19:00 Uhr
      Sonntag, 29.09.2019, 18:00 Uhr

Eintritt Kategorie I 50,- € (ermäßigt 35,- €)
            Kategorie II 35,- € (ermäßigt 24,50,- €)

Kontakt und Tickets orchester@kko.de
Eine Veranstaltung des KKO Mannheim.

© Klaus Hecke

Do, 10.10.2019, 18:00 - 19:30 Uhr

Ort: Café Luni, Seckenheimer Str. 34a , Mannheim

Café Littéraire: Jérôme Ferrari "À son Image"

„Les gens heureux lisent et boivent du café“ heißt es, und so wollen wir uns jeden Monat treffen, um über französische Gegenwartsliteratur zu debattieren. In entspannter Atmosphäre werden wir uns über das vorab gelesene Werk auf Französisch austauschen:

Moderation: Cosima Besse
Eintritt: 8,-€ (6,-€ ermäßigt), zzgl. Verzehr
Anmeldung bis zwei Tage vor Termin unter info@if-mannheim.eu

Weiter zu Anmeldung

Mi, 16.10.2019, 18:30 - 19:30 Uhr

Ort: Kunsthalle Mannheim

Les rendez-vous de l’Institut Français au musée: « Inspiration Matisse »

Zur aktuellen Matisse-Ausstellung anläßlich des 150. Geburtstags des Künstlers laden wir gemeinsam mit der Kunsthalle Mannheim zu einer französischen Führung ein. Rund 125 ausgewählte Gemälde, Plastiken, Keramiken und graphische Arbeiten zeigen die Entwicklung von Matisse vom „Künstler für Künstler“ zu einem der bedeutendsten Vertreter der klassischen Moderne.

Eintritt 14,- € Eintrittsticket zzgl. 3,-€ Teilnahmegebühr (Gäste mit Museumspass, Jahreskarte oder Förderkreis - Mitglieder haben freien Eintritt).
Sprache französisch/ deutsch

Kontakt kunstvermittlung@kuma.art
In Kooperation mit der Kunsthalle Mannheim.

Foto: Kunsthalle Mannheim/ Lukac Diehl 2017

Fr, 25.10.2019, 18:30 Uhr

Ort: Institut Français Mannheim

Musikalisch-literarischer Abend: Du hast in Frankreich noch nicht geküsst?

Eine junge Mutter weiß ihren Mann im Krieg mit Frankreich und bangt jeden Tag, ob sie ihn lebend wiedersehen wird. Briefe sind über fast zwei Jahre hinweg das einzige Band zwischen ihnen. Horst Pulkowski lässt uns an diesem Abend an einem anrührenden Briefwechsel aus dem deutsch-französischen Krieg von 1870-71 teilhaben, der mit Liedern und Arien aus dieser Zeit begleitet wird. Literatur und Musik sollen auf ihre Weise den vorgetragenen Briefausschnitten zu Plastizität und tieferem Verständnis verhelfen.
Klavier: Alexander Gütinger, Mezzosopran: Sandra Stahlheber
Moderation: Horst Pulkowski

Eintritt frei

In Kooperation mit dem Mannheimer Altertumsverein und den Mitveranstaltern der „Deutsch-Französischen Geschichte(n)“.

©Archivist

Weiter zu Anmeldung

Mo, 28.10.2019, 19:00 - 21:30 Uhr

Ort: Universität Mannheim, Fuchs - Petrolup - Festsaal (O138)

Lesung mit Jérôme Ferrari

Nach seinem Bilde

Jérôme Ferrari, geboren 1968, liest aus seinem mittlerweile sechsten Roman "Nach seinem Bilde" in deutscher Übersetzung.


Antonia, eine junge Fotografin, trifft eines Abends an einem korsischen Hafen unerwartet auf den Söldner Dragan, den sie Jahre zuvor im Jugoslawienkrieg kennengelernt hat. Nach Stunden intensiver Unterhaltung entscheidet sich die junge Frau in die Berge heimzufahren doch verunglückt auf dem Wege tödlich.
Der Priester, der ihre Totenmesse hält, ist zugleich ihr Onkel. Um seine Trauer über den Tod der innig geliebten Nichte im Zaum zu halten, entscheidet er sich für die strikte Einhaltung der Regeln der Liturgie. Im Glutofen der kleinen Kirche aber steigen Bilder der Erinnerung aus dem Leben der Verstorbenen auf …
Sie führen vom militanten Nationalismus auf Korsika über die verheerenden
Kriege des 20. Jahrhunderts zu den Grundfrage der menschlichen Existenz,
dem Glauben, der Macht von Politik und bringen unsere Vorstellung von Zeit, Wirklichkeit und Tod ins Wanken.

Sprache deutsch/ französisch

In Kooperation mit dem Romanischen Seminar der Universität Mannheim.

© Melania Avanzato/ Opale/ Leemage

Mi, 30.10.2019, 18:00 Uhr

Ort: Institut Français Mannheim

Galanterie: Verhandlungen eines französischen Konzepts in Deutschland

Vortrag: Prof. Dr. Helga Maria Meise (Université de Reims Champagne-Ardenne)

Das 17. und 18. Jahrhundert waren galante Zeiten. Die «galante conduite», das in Versailles und an anderen französischen Höfen kultivierte Benehmen, schwappte als Distinktionsmerkmal der Elite durch ganz Europa. Wie dieses Konzept im zeitgenössischen Deutschland aufgenommen wurde, wie man es bewunderte und darüber stritt und welche politischen Dimensionen diese scheinbare Formsache hatte, zeigt Prof. Helga Meise aus Reims an zeitgenössischen Texten und Bildern.

Eintritt frei

In Kooperation mit der Universität Mannheim, Historisches Institut (Geschichte des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit) und den Mitveranstaltern der „Deutsch-Französischen Geschichte(n)“.

Weiter zu Anmeldung

Do, 31.10.2019, 19:30 Uhr

Ort: Cinema Quadrat Mannheim

Ciné-Club: Le semeur/ Das Mädchen, das lesen konnte

Ein Bergdorf in der Provence ohne Männer. Ein Packt zwischen den Frauen.
Das Mädchen, das lesen konnte, verfilmt die autobiographische Erzählung der südfranzösischen Bäuerin Violette Ailhaud über die Jahre 1851 bis 1855 in denen sich ein ganzes Dorf einen Mann teilen musste, um seine Zukunft zu sichern.

Sprache: OmdU
Eintritt: 8,- €/ 6,- €*
Tickets und Informationen unter www.cinema-quadrat.de

In Kooperation mit dem Cinema Quadrat Mannheim

Mi, 06.11.2019, 18:00 Uhr

Ort: MARCHIVUM, Friedrich-Walter-Saal (6.OG)

Buchvorstellung: „Tod in der Fremde. Schicksal der Vogesendeportierten am Ende des Zweiten Weltkriegs. Eine Erinnerung.“

Im Spätherbst 1944 starten die deutschen Besatzer eine sinnlose letzte Terror-Offensive, um vorgebliche französische Widerstandsaktionen zu verhindern. Sie verfrachten rund 1700 junge Männer aus Saint Dié in den Vogesen nach Deutschland, genauer nach Mannheim. Dort werden sie als Zwangsarbeiter unmenschlichen Bedingungen ausgesetzt. Das Buch von Liliane Jérôme unter Mitarbeit von Peter Koppenhöfer und Susanne Räuchle entreißt die Einzelschicksale dem Vergessen und gibt ihnen eine späte Würde zurück.

Eintritt frei
Sprache deutsch

Kontakt marchivum@mannheim.de
Eine Veranstaltung des MARCHIVUM mit den Mitveranstaltern der „Deutsch-Französischen Geschichte(n)“.

 

© Thomas

Mo, 11.11.2019, 20:00 Uhr

Ort: Rosengarten Mannheim

2. Akademiekonzert der Musikalischen Akademie des Nationaltheater-Orchesters Mannheim e.V.

Olivier Messiaen: Turangalîla-Symphonie

Dirigent: Alexander Soddy
Klavier: David Kadouch
Ondes Martenot: Thomas Bloch

Auch in dieser Saison möchte die Musikalische Akademie des Nationaltheater - Orchesters Mannheim ihrem Publikum die Möglichkeit geben, Werke des 20. Jahrhunderts kennenzulernen. Beim 2. Akademiekonzert wird die selten gespielte Turangalîla-Symphonie aufgeführt. Das Sanskrit-Wort Turangalîla bedeutet in etwa «Dynamik» und «Lebenskraft» – der Franzose Messiaen gab seinem gigantischen Opus diesen Titel und taufte es «Hymne an die Freude».

Zeit Konzertbeginn 20:00, Kurzeinführung ab 19:15 im Mozartsaal

Alle Preise erfahren Sie auf der offiziellen Website.

Kontakt service@musikalische-akademie.de
Eine Veranstaltung des Nationaltheaters Mannheim.

Do, 14.11.2019, 19:30 Uhr

Ort: Bücher Bender, O4,2, Mannheim

NEU im Café littéraire: Parlons littérature!

An diesem Abend wollen wir über aktuelle Übersetzungen frankophoner Romane ins Deutsche reden. Auf welche Werke dürfen wir uns freuen? Was tut sich aktuell in diesem Bereich?

Moderation: Cosima Besse, Leiterin des Café littéraire und Solange Domisse, Co-Leiterin der Sprachkurse des IF
Sprache: deutsch/französisch
Preis: 10,- €/ 8,- €*
Anmeldung erforderlich, Teilnehmerzahl begrenzt

© zeljkomatic76

Weiter zu Anmeldung

Di, 19.11.2019, 19:00 - 20:30 Uhr

Ort: Dalbergsaal im Dalberhaus, N3, 4

Autorenbegegnung: Elisa Diallo, "Tochter Frankreichs"

Ein Gespräch über Identität, Migration, Einbürgerung und Mannheim als Wahlheimat

2017 bekam Elisa Diallo, in Paris geboren, die deutsche Staatsbürgerschaft. Von Paris nach Mannheim, das ist eigentlich eine einfache Geschichte. In der neuen Heimat wurde ihr allerdings schnell bewusst, dass ihre Geschichte alles andere als als einfach war und ist und dass die Antwort auf die Frage "Wo kommst du her?" ziemlich kompliziert ist. Aus Mannheim, Deutschland, Paris oder Frankreich? Oder doch aus Afrika?
In ihrem Buch "Fille de France" (Tochter Frankreichs) erzählt Elisa Diallo von der Suche nach der eigenen Identität, von ihren Erfahrungen als Kind eines afrikanischen Vaters und einer bretonischen Mutter in Frankreich und von ihrer Entscheidung Deutschland und Mannheim zu ihrer Wahlheimat zu machen.

 

Moderation: Virginie Jouhaud - Neutard, Institut Français Mannheim

Sprache deutsch

Eintritt frei


© Dieter Schwer

Do, 21.11.2019, 19:00 Uhr

Ort: Bar Basso, Lameystrasse 15, Mannheim

Soirée: „Le Beaujolais nouveau est arrivé!“

Ein festes Datum im französischen Kalender ist der dritte Donnerstag im November an dem traditionell der Beaujolais als erster Wein, der noch in seinem Herstellungsjahr verkauft werden darf, in den Handel kommt. Wir laden Sie herzlich ein, den neuen Jahrgang 2019 zu verkosten! Freuen Sie sich auf einen geselligen Abend mit musikalischer Begleitung und französischen Spezialitäten.

Eintritt frei, Speisen und Getränke nicht inklusive

©BillionPhotos.com

Weiter zu Anmeldung

Sa, 23.11.2019, 10:30 - 12:00 Uhr

Ort: Café Luni, Seckenheimer Str. 34, Mannheim

Café Littéraire: Mahir Guven "Grand frère"

„Les gens heureux lisent et boivent du café“ heißt es, und so wollen wir uns jeden Monat treffen, um über französische Gegenwartsliteratur zu debattieren. In entspannter Atmosphäre werden wir uns über das vorab gelesene Werk auf Französisch austauschen.

Zum Buch: Guvens mehrfach ausgezeichneter Debütroman handelt vom Leben zweier Brüder, deren Mutter verstorben ist und deren Vater schwer erkrankt ist. Der ältere der beiden will sich durch Taxifahren aus der Kriminalität befreien, wohingegen sich der jüngere dem Islam zuwendet und schließlich in Syrien in die Fänge von Dschihadisten gerät. Als er nach drei Jahren nach Paris zurückkehrt, gefährdet er damit seine ganze Familie. Seinen Bruder stellt er vor ein moralisches Dilemma, dem dieser kaum entrinnen kann.

Moderation: Cosima Besse
Sprache:
Französisch
Eintritt: 8,-€ (6,-€ ermäßigt), zzgl. Verzehr
Anmeldung bis zwei Tage vor Termin unter info@if-mannheim.eu

© Julien Hekimian

Weiter zu Anmeldung

Do, 28.11.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Ort: Institut Français Mannheim

Lesung mit Mahir Guven

Zwei Brüder

Guven wurde als Sohn türkisch – kurdischer Eltern in Nantes geboren. Zur Schriftstellerei kam er erst später, zunächst machte er Karriere in der Bürostadt La Défense. Sein in Frankreich gefeierter und mehrfach ausgezeichneter Debütroman ist nun in deutscher Übersetzung erschienen. Darin geht es um das Leben zweier Brüder, deren Mutter verstorben ist und deren Vater schwer erkrankt ist. Der ältere der beiden will sich durch Taxifahren aus der Kriminalität befreien, wohingegen sich der jüngere dem Islam zuwendet und schließlich in Syrien in die Fänge von Dschihadisten gerät. Als er nach drei Jahren nach Paris zurückkehrt, gefährdet er damit seine ganze Familie. Seinen Bruder stellt er vor ein moralisches Dilemma, dem dieser kaum entrinnen kann.

„Zwei Brüder“ wurde mit dem Prix Goncourt du premier Roman ausgezeichnet.

Sprache deutsch/ französisch

Eintritt frei

© Julien Hekimian

 

Fr, 29.11.2019, 19:00 Uhr

Ort: Institut Français Mannheim

Mach kei Fisimatente oder: Die Franzosen in Mannheim

Vortrag: Volker Keller und Bettina Franke

Seit dem 17. Jh. leben Franzosen in Mannheim. Sie alle hinterließen Spuren in der Stadt und beeinflussten die geschichtliche Entwicklung und Sprache Mannheims. Der Lokalhistoriker Volker Keller und die Schauspielerin Bettina Franke laden zu einem anekdotisch gewürzten und mit Bildern veranschaulichten Streifzug durch die französisch inspirierte Stadtgeschichte ein.

Eintritt 7,- €, (ermäßigt 5,- €)

Weiter zu Anmeldung

Di, 03.12.2019, 19:30 Uhr

Ort: Cinema Quadrat Mannheim

Ciné-Club: Edmond/ Vorhang auf für Cyrano

Im Jahr 1897 bietet Dramatiker Edmond Rostand dem Schauspieler Constant Coquelin die Rolle in eines bislang ungeschriebenen Stücks an. Dabei verschweigt er ihm zunächst, dass seine neue Komödie von Cyrano de Bergerac handelt. Edmond ist der Einzige, der an den Erfolg seines Werks glaubt: Der Produzent stellt unangebrachte Anforderungen, die Schauspieler sind launisch und Edmonds Frau ruiniert alles mit ihrer Eifersucht.

Sprache: OmdU
Eintritt: 8,- €/ 6,- €*
Tickets und Informationen unter www.cinema-quadrat.de

In Kooperation mit dem Cinema Quadrat Mannheim

Do, 12.12.2019, 19:30 Uhr

Ort: Domhof, Hauptstraße 7, 68526 Ladenburg

Die Europäische Friedensordnung nach dem Ersten Weltkrieg: Vorgeschichte, Ziele, Folgen

Vortrag: Dr. Michael Braun

Dass vorangegangene Ereignisse in der Geschichte oft Auslöser für weitere politische Entwicklungen sind, wird im Vortrag anhand des Themas „Europäische Friedensordnung nach dem 1. Weltkrieg“ beleuchtet. Die Pariser Friedenskonferenz, die ihre 100. Wiederkehr in diesem Jahr begeht, brachte nicht den ersehnten dauerhaften Frieden, was nicht zuletzt an der Ursache in der Vorgeschichte sowie den unterschiedlichen Erwartungen und Zielen der Beteiligten lag.

Eintritt frei
Sprache deutsch

Kontakt kreisarchiv@rhein-neckar-kreis.de
Eine Veranstaltung des Kreisarchivs Rhein-Neckar mit den Mitveranstaltern der „Deutsch-Französischen Geschichte(n)“.

Fr, 13.12.2019, 18:30 Uhr

Ort: Institut Français Mannheim

Filmzeit im Advent: 1900 - Paris

Zum Advent lädt das IF Mannheim alle herzlich zur Vorführung des Films „1900 - Paris“ ein. Beim gemütlichen vorweihnachtlichen Zusammensein tauchen wir gemeinsam in die Zeit der Belle Époque ein und erleben ein Paris, das zur Jahrhundertwende von zahlreichen Änderungen durch technischen Fortschritt und bahnbrechenden Neubauten in der Hauptstadt Frankreichs geprägt ist.

Eintritt frei

Sprache französisch mit deutscher Einführung

Kontakt info@if-mannheim.eu (Anmeldung erforderlich, Teilnehmerzahl begrenzt)

©Elena Dijour

Weiter zu Anmeldung

Do, 23.01.2020, 19:30 Uhr

Ort: Cinema Quadrat Mannheim

Ciné-Club: Les invisibles/ Der Glanz der Unsichtbaren

Der Glanz der Unsichtbaren ist ein Tragikkomödie aus dem Jahr 2018 von Louis-Julien Petit mit Audrey Lamy, Noémie Lvovsky und Corinne Masiero.

NAch einer politischen Entscheidung soll eine Einrichtung für obdachlose Frauen geschlossen werden. Drei Sozialarbeiterinnen kämpfen mit allen Mitteln dafür, die Frauen wieder in die Gesellschaft zu integrieren, ehe sie ihnen keine Hilfe mehr leisten können.

Sprache: OmdU
Eintritt: 8,- €/ 6,- €*
Tickets und Informationen unter www.cinema-quadrat.de

In Kooperation mit dem Cinema Quadrat Mannheim