Sie sind hier: Impressum

Impressum

Anschrift

Institut Français Mannheim – Deutsch-Französisches Kulturzentrum in der Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar e.V.
Vertreten durch den Vorsitzenden Christian Specht

Vereinsregister/VR 701136
C 4, 11

68159 Mannheim

Allemagne / Deutschland


Tel.: + 49 (0) 621 - 293 2139

info@if-mannheim.eu

Verantwortlich für die Pflege dieser Website

zaubzer.de
C 4, 14
68159 Mannheim
Telefon: + 49 (0) 621 - 77 19 81
Fax:+ 49 (0) 621 - 789 68 62
E-Mail: info@zaubzer.de
Internet: www.zaubzer.de
Facebook: www.facebook.com/zaubzer.de
Twitter: www.twitter.com/zaubzerde

Datenschutzhinweise für diese Website       

Datenschutzerklärung

§ 1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1) Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(2) Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist Christian Specht und Virginie Jouhaud-Neutard, Institut Francais Mannheim, C4,11, 68159 Mannheim (siehe unser Impressum). Für Datenschutz rechtlich relevante Fragen erreichen Sie unter datenschutz@if-mannheim.eu oder unserer Postadresse mit dem Zusatz Geschäftsleitung Datenschutz.

(3) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

(4) Falls wir für einzelne Funktionen unseres Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreifen oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchten, werden wir Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informieren. Dabei nennen wir auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer.

§ 2 Ihre Rechte

(1) Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
– Recht auf Auskunft,
– Recht auf Berichtigung oder Löschung,
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
– Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
– Recht auf Datenübertragbarkeit.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren.

§ 3 Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO):
– IP-Adresse
– Datum und Uhrzeit der Anfrage
– Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
– Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
– Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
– jeweils übertragene Datenmenge
– Website, von der die Anforderung kommt
– Browser
– Betriebssystem und dessen Oberfläche
– Sprache und Version der Browsersoftware.

(2) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

(3) Einsatz von Cookies:

a) Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:
– Transiente Cookies (dazu b)
– Persistente Cookies (dazu c).

b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

c) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

d) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen  Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

e) Wir setzen Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen.

f) Die genutzten Flash-Cookies werden nicht durch Ihren Browser erfasst, sondern durch Ihr Flash-Plug-in. Weiterhin nutzen wir HTML5 storage objects, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Objekte speichern die erforderlichen Daten unabhängig von Ihrem verwendeten Browser und haben kein automatisches Ablaufdatum. Wenn Sie keine Verarbeitung der Flash-Cookies wünschen, müssen Sie ein entsprechendes Add-On installieren, z. B. „Better Privacy“ für Mozilla Firefox (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/betterprivacy/) oder das Adobe-Flash-Killer-Cookie für Google Chrome. Die Nutzung von HTML5 storage objects können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Browser den privaten Modus einsetzen. Zudem empfehlen wir, regelmäßig Ihre Cookies und den Browser-Verlauf manuell zu löschen.

Informationspflichten gemäß Artikel 13, Art. 14 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) 

Verantwortliche

Christian Specht, Vorsitzender des Deutsch-Französischen Kulturzentrums in der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar e.V.
Virginie Jouhaud-Neutard, Geschäftsführerin des Deutsch-Französischen Kulturzentrums in der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar e.V.
Institut Français Mannheim
C4, 11
68159 Mannheim

Verarbeitungsrahmen Quellen der Erhebung der personenbezogenen Daten und Angabe der Daten, die erhoben werden
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die Sie uns mitgeteilt haben (per E-Mail, über ein Kontaktformular, telefonisch oder persönlich) oder aus sonstigen öffentlichen Quellen zur Verfügung stehen. 

Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden
Die Verarbeitung kann zu folgenden Zwecken erfolgen:
- haben Sie per Telefon, elektronisch z.B. per Email, per Post oder persönlich Kontakt mit uns aufgenommen, verarbeiten wir die uns mitgeteilten Informationen, um Ihr Anliegen zu bearbeiten sowie aus unserem berechtigten Interesse heraus mit Ihnen in Kontakt bleiben zu können.
- stehen Sie mit uns in einem (vor-) vertraglichen Verhältnis, so verarbeiten wir die zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Kontaktdaten (Anrede, Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse) sowie Abrechnungsdaten (Zahlungsart, Rechnungsadresse, Zahlungsdaten) zur Rechnungslegung.
- Möchten Sie sich bei einer Veranstaltung als Aussteller präsentieren, so erheben wir u.a. ihre Kontaktdaten (z.B. EMail-Adresse, Vorname, Name, Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer, Abteilung, Position), ihre Rechnungsdaten (z.B. Rechnungsadresse, Ust-ID, Bestellnummer, Zahlungsdaten), sowie spezifische Daten zur Veröffentlichung Ihrer Beteiligung im Rahmen von Kodizes und Ausstellerverzeichnissen.
- Möchten Sie bei einer Veranstaltung Sponsoringmaßnahmen durchführen, so erheben wir u.a. ihre Kontaktdaten (z.B. EMail-Adresse, Vorname, Name, Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer, Abteilung, Position), ihre Rechnungsdaten (z.B. Rechnungsadresse, Ust-ID, Bestellnummer, Zahlungsdaten), sowie spezifische Daten zur Veröffentlichung Ihrer Beteiligung im Rahmen von Kodizes und Ausstellerverzeichnissen.
- Möchten Sie Veranstaltungsflächen buchen, so erheben wir u.a. ihre Kontaktdaten (z.B. E-Mail-Adresse, Vorname, Name, Anschrift, Telefonnummer, Faxnummer, Abteilung, Position), ihre Rechnungsdaten (z.B. Rechnungsadresse, Ust-ID, Bestellnummer, Zahlungsdaten), sowie spezifische Daten zur Veröffentlichung Ihrer Beteiligung im Rahmen von Kodizes und Ausstellerverzeichnissen.
- Möchten Sie im Zusammenhang mit der Buchung von Veranstaltungsflächen sonstige Dienstleistungen in Anspruch nehmen, z.B. die Bereitstellung von technischen Dienstleistungen, die Abwicklung von (technischen) Dienstleistungen so verarbeiten wir die für die Abwicklung dieser Dienstleistung erforderlichen Daten z.B. die Kontaktdaten (Anrede, Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse).
-Möchten Sie sich für eine Veranstaltung anmelden, so erheben wir u.a. Ihre Kontaktdaten (Anrede, Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse) und sonstigen für die Anmeldung und Abrechnung erforderlichen Daten.
- Zur Übermittlung von Informationen von unserem Unternehmen. Die Information erfolgt dabei bezogen auf unsere Geschäftstätigkeiten. Diese sind die Organisation und die Durchführung von Veranstaltungen aller Art. Die Veranstaltungen werden im Institut Français Mannheim oder anderen Veranstaltungsstätten durch das Institut Français Mannheim selbst durchgeführt oder als Dienstleister für einen anderen Veranstalter betreut.  
- Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, die Sie uns per Telefon, elektronisch z.B. per Email, per Post oder persönlich mitgeteilten haben z.B. Ihre Stammdaten (wie Vorname, Nachname, Namenszusätze, Geburtsdatum) – ggf. Arbeitserlaubnis / Aufenthaltstitel – Kontaktdaten (etwa private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse), – SkillDaten (z. B. besondere Kenntnisse und Fertigkeiten) – sowie falls für die ausgeschriebene Stelle relevant gesundheitliche Eignung – Weitere Daten aus den Bewerbungsunterlagen (wie Noten, Beschäftigungszeiten). Zudem verarbeiten wir unter Umständen personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. berufliche Netzwerke wie Xing) zulässigerweise gewonnen haben.  

Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und der weiteren Datenschutzgesetze im Rahmen Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a EU-DSGVO, zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten gem. Art. 6 Abs. 1 b EU-DSGVO, zur Erfüllung rechtlicher Pflichten gem. Art. 6 Abs. 1 c EU-DSGVO und im Rahmen der Interessenabwägung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 f EU-DSGVO.
Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erfolgt die Datenverarbeitung zur Begründung des Beschäftigungsverhältnisses. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 88 Abs. 1 DS-GVO i. V. m. § 26 Abs. 1 BDSG. Ihre Daten werden ausschließlich zur Besetzung der konkreten Stelle, auf die Sie sich beworben haben, verarbeitet. Zudem kann die Verarbeitung von Gesundheitsdaten für die Beurteilung Ihrer Arbeitsfähigkeit gem. Art. 9 Abs. 2 h) i. V. m. § 22 Abs. 1 b) BDSG erforderlich sein.
Wenn die Verarbeitung auf Artikel 6 Abs. 1 lit. f DSGVO beruht, die berechtigten Interessen, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden
Unser berechtigtes Interesse hierbei besteht in der (i) Kontaktaufnahme zur Vertragsanbahnung (ii) der besseren Pflege der Kunden- bzw. Geschäftsbeziehungen, (iii) deren Dokumentationen (iv), zum Reklamations- und Qualitätsmanagements (v) aus Gründen der Direktwerbung um Ihnen Informationen und Angebote von Veranstaltungen zuzusenden, die von uns durchgeführt oder betreut werden oder (vi) bei einer erneuten Geschäftsanbahnung Ihre Anfrage schneller und zielgerichteter zu beantworten und Ihnen ein passgenaueres Angebot zu erstellen sowie (vii) Abwehr von Ansprüchen bzw. (viii) zur Geltendmachung und gegebenenfalls auch Durchsetzung unserer Zahlungsansprüche im Falle von Zahlungsausfällen, wozu wir je nach Bedarf auch eine Rechtsakte erstellen. 

Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten
Wir nutzen für die Organisation, Verwaltung und Durchführung unserer Geschäftsbeziehungen eine Kundenmanagementsoftware, Arc-en-ciel, eines Dienstleisters, ATL  Software, der für uns tätig ist und im Zusammenhang mit der Wartung und Pflege der Systeme ggf. auch Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten erhält.
Ferner übermitteln wir die zur genaueren Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlichen Daten, insbesondere, die zur Umsetzung einer durch uns bereitgestellten Dienstleistung durch weitere externe Dienstleister wie z.B. den Messebauer, der Dienstleister für die Bereitstellung von Service- und/oder Sicherheitspersonal, der Anbieter von Cateringleistungen oder Reise- und/oder Übernachtungsdienstleistern, Technikdienstleistern. Die Datenschutzvorschriften werden dabei beachtet.
Ihre Daten, die ggf. auch unsere Rechtsakte enthalten, geben wir nur im erforderlichen Umfang an unsere Dienstleister (Zahlungsdienstleister, Rechnungswesen-Dienstleister, IT-Dienstleister, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte) sowie an staatliche Stellen oder Behörden z.B. unsere Finanz- und Aufsichtsbehörden weiter, sofern es einen erforderlichen Vorgang gibt.
Darüber hinaus werden Ihre Daten intern ausschließlich den Personen in unserem Hause zur Verfügung gestellt, die diese für die Abwicklung der Geschäftsbeziehungen benötigen.  Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens übermitteln wir Ihre Daten an die zuständigen Fachabteilungen.

Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
Die erhobenen Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, Sie von ihrem Widerspruchsrecht oder Recht auf Löschung gebraucht gemacht haben, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (wie zur Dokumentation aus buchhalterischen Gründen aus der Abgabenordnung, dem Handelsgesetz oder dem Umsatzsteuergesetz) oder unser berechtigtes Interesse z.B. zur Abwehr von Ansprüchen entgegenstehen.
Im Falle einer Einstellung übernehmen wir Ihre Bewerbungsunterlagen in Ihre Personalakte. Nach Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses werden diejenigen personenbezogenen Daten weiterhin gespeichert, zu deren Aufbewahrung wir gesetzlich verpflichtet sind. Dies ergibt sich regelmäßig durch rechtliche Nachweis- und Aufbewahrungspflichten, die unter anderem im Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung geregelt sind.
Im Falle einer Absage werden Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht, sofern Sie uns nicht eine Einwilligung zur längeren Aufbewahrung erteilt haben z.B. zur Aufnahme in unseren Bewerberpool.
Aus gesetzlichen Aufbewahrungsfristen heraus kann es sein, dass Daten bis zu 10 Jahre gespeichert werden müssen.

Weitergabe und Auslandsbezug Absicht des Verantwortlichen, die personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation zu übermitteln, sowie das Vorhandensein oder das Fehlen eines Angemessenheitsbeschlusses der Kommission oder im Falle von Übermittlungen gemäß Art. 46 oder  Art. 47 DSGVO oder Art. 49 Abs. 1 Unterabs. 2 DSGVO einen Verweis auf die geeigneten oder angemessenen Garantien und die Möglichkeit, wie eine Kopie von ihnen zu erhalten ist, oder wo sie verfügbar sind. 
Es besteht keine Absicht zur Weitergabe der personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation.

Betroffenenrechte 

Als betroffene Person werden Sie darüber informiert, dass Sie ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung bzw. Einschränkung (Art. 18 DSGVO) der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie des Rechts auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) haben.
Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind und Sie erhalten von uns eine entsprechende Mitteilung.
Gegebenenfalls werden wir Sie bitten, sich zu identifizieren, hierzu sind wir bei bestehenden Zweifeln verpflichtet. 

Widerruf von Einwilligungen
Sie haben das Recht, die Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit, a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung, berührt wird.
Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben.

Widerspruchsrecht
Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was von uns jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.  
Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind und Sie erhalten von uns eine entsprechende Mitteilung. 

Weiter besteht ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde
Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschwere

Ausübung der Rechte

Sofern Sie eines Ihrer Betroffenenrechte ausüben möchten, kann dies formfrei erfolgen. Aus Gründen der Dokumentation bitten wir Sie jedoch um die Zusendung einer Email an  datenschutz@if-mannheim.eu unter Angaben Ihres Namens und Ihrer Adresse.  

Bearbeitung
Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind und Sie erhalten von uns schnellstmöglich eine entsprechende Mitteilung, die im Einzelfall bis zu 4 Wochen betragen kann. 

Verbraucherstreitbeilegung

Das Institut Français Mannheim ist nicht verpflichtet noch bereit an einem Verfahren zur Verbraucherstreitbeilegung nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz teilzunehmen (§36 VSBG).

Hinweis zu Haftungsausschluss und Urheberrecht

Die hier enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität kann aber nicht übernommen werden. Daher sind die Informationen rechtlich unverbindlich. Das Institut Français Mannheim kann daher nicht für Schäden haftbar gemacht werden, die im Zusammenhang mit der Verwendung dieser Inhalte stehen. Soweit durch Verlinkung auf andere Server weitere Informationen zugänglich gemacht werden, weist das Institut Français Mannheim darauf hin, dass ebenfalls jegliche Haftung ausgeschlossen ist. Die vorliegenden Inhalte des Internetauftrittes des Institut Français Mannheim sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nur zu privaten Zwecken verwendet werden. Werden Marken und geschäftliche Bezeichnungen verwendet, gelten die entsprechenden Schutzbestimmungen. Dies gilt auch wenn die Marken und geschäftlichen Bezeichnungen nicht als solche gekennzeichnet sind.

Wichtiger Hinweis zu allen Links auf www.if-mannheim.eu und www.if-mannheim.de

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch einen Link die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann - so sagt das Landgericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Auf dieser Website sind Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle Links gilt: Wir betonen ausdrücklich, dass wir keinen Einfluß auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und machen uns deren Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf der Website www.if-mannheim.eu enthaltenen Links.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Institut Français Mannheim – Deutsch-Französisches Kulturzentrum in der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar e.V. (nachfolgend genannt IF Mannheim)

1   Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag kommt mit der Anmeldung des Kunden/der Kundin zu einem Gruppenkurs oder einem Einzelcoaching und der Anmeldebestätigung durch das IF Mannheim zustande.

 

2   Gruppenunterricht

2.1 Leistungsumfang

Alle wichtigen Informationen über die Kurse (Inhalt, Dauer, Preis, Uhrzeit u.a.) sind dem gedruckten Kursprogramm bzw. der Internetseite des IF Mannheim (www.if-mannheim.eu) zu entnehmen.

2.2   Anmeldung

Anmeldungen sind möglich, so lange noch Plätze vorhanden sind.

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich schriftlich; Das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular kann entweder per E-Mail oder per Post zurückgeschickt werden. Der Kunde kann sich auch im Sprachkurszentrum persönlich anmelden.

Die Anmeldungen werden in zeitlicher Reihenfolge nach Eingang bearbeitet. Die Abgabe eines Anmeldeformulars für einen Kurs gilt als Anmeldung und verpflichtet zur Zahlung des Teilnahmeentgelts, sobald die Anmeldebestätigung durch das IF Mannheim erfolgt ist.

Der Anspruch auf eine Ermäßigung muss bei der Anmeldung nachgewiesen werden.

2.3 Tarife und Zahlung

Das Teilnahmeentgelt ist innerhalb einer Woche nach Erhalt der Rechnung und spätestens eine Woche vor Kursbeginn zu entrichten. Es kann per Überweisung oder vor Ort in bar beglichen werden. Die Bankdaten des Instituts sind auf der Rechnung aufgeführt.

Die ausgewiesenen reduzierten Preise sind gültig für Mitarbeiter der Stadt Mannheim, Mitarbeiter der Reiss-Engelhorn-Museen, Schüler, Studierende, Azubis und Arbeitssuchende und nur bei den Gruppenkursen (ausdrücklich ausgeschlossen sind Einzel- und Kleingruppenunterricht sowie die Kinder- und Schülerkurse).

Wenn der Kursteilnehmer in einen laufenden Gruppenkurs einsteigt, wird die Kursgebühr zeitanteilig berechnet und der zu zahlende Preis basiert auf der Anzahl der Kurssitzungen zwischen tatsächlichem Beginn des Lernenden und Kursende. Ein frühzeitiger Ausstieg aus einem Gruppenkurs berechtigt aber nicht zur zeitanteiligen Verringerung der Kursgebühr.

2.4 Rücktrittsrecht und Terminänderung

Der/Die Teilnehmende kann durch schriftliche Erklärung, welche spätestens 10 Werktage vor dem ersten Veranstaltungstermin beim IF Mannheim eingegangen sein muss, zurücktreten. In diesem Fall wird das Teilnahmeentgelt in vollem Umfang zurückerstattet.

Bei einem Rücktritt, der 9 Werktage oder weniger bis zum Beginn des Kurses durch schriftliche Erklärung beim IF eingereicht wird, wird das Teilnahmeentgelt abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 30.- zurückerstattet.

Ist der Kursteilnehmer minderjährig, so hat jede Absage oder Änderung durch einen Erziehungsberechtigten in schriftlicher Form zu erfolgen.

Nach Beginn eines Kurses ist die Rückerstattung der Kursgebühren ausgeschlossen. Es kann für Kurssitzungen, an denen der Kursteilnehmer nicht anwesend sein kann, kein Anspruch auf eine Gutschrift oder eine Teil-Erstattung der Kursgebühren geltend gemacht werden. Für verpasste Sitzungen können keine Ersatzstunden verlangt werden.

Wird bei einem Kurs die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, behält sich das Institut Français vor, den Kursbeginn auf ein späteres Datum zu verschieben, die Kursdauer zu verkürzen, Kurse zusammenzulegen oder gänzlich abzusagen. Im Falle der Stornierung eines Kurses durch das Institut werden die Kursgebühren in vollem Umfang zurückerstattet.

Das IF Mannheim kann auch beim Ausfall eines Kursleiters/einer Kursleiterin oder aus anderen Gründen, die ihm nicht zuzurechnen sind, vom Vertrag zurücktreten.

Aus einem triftigen Grund und in einem den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zumutbaren Umfang kann das IF Mannheim Ort und Zeitpunkt der Kurse ändern.

Unberührt bleibt das außerordentliche Kündigungsrecht aus wichtigem Grund.

Die Erstattung von Kursgebühren findet ausschließlich per Überweisung auf das Bankkonto des Kursteilnehmers statt.

2.5 Widerrufsrecht nach dem Fernabsatzgesetz

Dieses betrifft die außerhalb unserer Geschäftsräume geschlossenen Verträge und Fernabsatzverträge, bei denen der Vertragsabschluss mittels Telefon, Telefax, Briefwechsel, E-Mail oder Internet zustande kam. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (IF Mannheim, C4, 11, 68159 Mannheim, Telefon 0621-293 2846, info@if-mannheim.eu) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. eines mit der Post versandten Briefes, per Telefon oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

In den Fällen des § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB ist das Widerrufsrecht ausgeschlossen.

 

3        Einzelcoaching und Kleingruppenunterricht (EC)

3.1   Leistungsumfang

Der Leistungsumfang ergibt sich aus dem unterzeichneten Anmeldeformular.

3.2. Anmeldung:

Anmeldungen sind möglich, so lange noch Plätze vorhanden sind.

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich schriftlich; Das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular kann entweder per E-Mail oder per Post zurückgeschickt werden. Der Kunde kann sich auch im Sprachkurszentrum persönlich anmelden.

Die Anmeldungen werden in zeitlicher Reihenfolge nach Eingang bearbeitet. Die Abgabe eines Anmeldeformulars für einen Kurs gilt als Anmeldung und verpflichtet zur Zahlung des Teilnahmeentgelts, sobald die Anmeldebestätigung durch das IF Mannheim erfolgt ist.

3.3 Tarife und Zahlung

Der Kunde verpflichtet sich, die gesamte Kursgebühr innerhalb einer Woche nach Erhalt der Rechnung und spätestens vor Kursbeginn zu entrichten. Die Gebühr kann per Überweisung oder vor Ort in bar beglichen werden. Die Bankdaten des Instituts sind auf der Rechnung aufgeführt.

Beim Einzelunterricht gilt keine Ermäßigung.

3.4 Rücktrittsrecht und Terminänderung

Der/Die Teilnehmende kann durch schriftliche Erklärung, welche spätestens 10 Werktage vor dem ersten Veranstaltungstermin beim IF Mannheim eingegangen sein muss, zurücktreten. In diesem Fall wird das Teilnahmeentgelt in vollem Umfang zurückerstattet. Das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften wird durch diese Regelung nicht berührt. 

Bei einem Rücktritt der 9 Werktage oder weniger bis zum Beginn des Kurses durch schriftliche Erklärung beim IF eingereicht wird, wird das Teilnahmeentgelt abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 30.- zurückerstattet.

Nach Kursbeginn ist die Rückerstattung der Kursgebühren ausgeschlossen.

Die Absage oder das Verschieben einer Kurssitzung innerhalb eines EC-Vertrags muss dem Dozenten/der Dozentin (an seine Email-Adresse) schriftlich spätestens einen Tag vor der Unterrichtseinheit (UE) mitgeteilt werden. Die Absage oder das Verschieben einer am Montag stattfindenden UE muss spätestens am vorherigen Freitag um 12 Uhr dem Dozenten/der Dozentin schriftlich mitgeteilt werden. Bei Nichtbeachtung dieser Frist bzw. Nicht-Erscheinen des Teilnehmers/der Teilnehmerin wird der Kurs vom Institut Français als erteilt und die UE als verbraucht angesehen.

Im Falle einer Verspätung des Kursteilnehmers wird die Sitzung nicht entsprechend verlängert. Im Falle einer Verspätung der Lehrkraft muss diese die verlorene Zeit jedoch wieder nachholen.

Für den Fall, dass der für den Kurs zuständige Dozent diesen nicht mehr geben kann (z.B. wegen Krankheit, Umzug oder aus Zeitmangel), kümmert sich das Institut Français um einen geeigneten Ersatz/eine geeignete Vertretung. Dieser Umstand berechtigt in keinem Falle zur Stornierung des Auftrages bzw. zur Erstattung der restlichen Kursgebühren. Nur wenn das IF Mannheim keinen Ersatz anbieten kann, wird das restliche Teilnehmerentgelt erstattet.

Aus einem triftigen Grund und in einem den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zumutbaren Umfang kann das IF Mannheim Ort und Zeitpunkt der Kurse ändern.

Ist der Kursteilnehmer minderjährig, so hat jede Absage oder Änderung unter den angegebenen Fristen durch einen Erziehungsberechtigten in schriftlicher Form zu erfolgen.

Die Dozenten sind verpflichtet, alle individuellen Absprachen mit Ausnahme der Terminverschiebung über das IF Mannheim abzuwickeln.

 

4        Teilnahmebescheinigungen

Kursteilnehmer erhalten Teilnahmebescheinigungen am Ende eines Kurses, wenn mindestens 80 % der Unterrichtsstunden besucht wurden. Diese Teilnahmebescheinigungen sind kostenlos.

 

5        Urheberschutz/Datenschutz

Fotografieren und audiovisuelle Mitschnitte sind in den Kursen nicht gestattet. Ausgeteiltes Lehrmaterial darf ohne Genehmigung des IF Mannheim nicht vervielfältigt werden.
Der/Die Teilnehmer/in wird darauf hingewiesen, dass seine/ihre Daten elektronisch gespeichert werden und erklärt sich damit einverstanden. Das IF Mannheim speichert und verwendet die Daten nur zu den Zwecken, die bei der Kursanmeldung genannt wurden. Die Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Drei Jahre nach der letzten interaktiven Aktion werden die Daten gelöscht. Auskunft zu personenbezogenen Daten, Berichtigung oder Löschung der Daten können über die Mailadresse info@if-mannheim.eu oder per Post beantragt werden.

 

6        Haftung

Die Haftung des IF Mannheim für Schäden jedweder Art, soweit es sich nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen mögen, ist auf die Fälle beschränkt, in denen dem IF Mannheim Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.

 

7        Sonstiges

Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Erfüllungsort ist Mannheim.
Stand: 10/2018

>> Allgemeine Geschäftsbedingungen als .pdf (400 KB)


Bilder:

Adobe Stock, zaubzer.de, und andere